Neues von der Landesschule Pforta

21.04.2017

Vorschau auf aktuelle Termine

Am 24.04. beginnen die schriftlichen Abiturprüfungen.

Am 27.04. sind viele unserer Schülerinnen und Schüler auswärts unterwegs, um sich im Rahmen des deutschlandweiten Zukunftstages über Berufs- und Studienmöglichkiten zu informieren.

Am 03.05. gibt unser Mädchenchor ein Konzert in Angern.

Am 16.05. widmen sich alle Schülerinnen und Schüler der 11. Klassen im Rahmen einer Fachexkursion der Weimarer Klassik.

Wettbewerbe

In der Endrunde der Landes-Mathematik-Olympiade, die Anfang März in Magdeburg stattfand, konnte Sara Fish (12n) einen 1. Preis erringen, Katharina Albert (11s) und Anja Voigt (9n) jeweils einen 2. Preis und unser syrischer Gastschüler Abdullatif Ghajar (10n) einen 3. Preis. Qualifiziert für die Endrunde hatte sich auch noch Jasmin Dettelbach (10n). Sara Fish, die auch bei Jugend forscht erfolgreich war (siehe unten) und inzwischen als Frühstudierende Vorlesungen an der Martin-Luther-Universität in Halle besucht, hat sich mit ihrem 1. Platz für das Bundesfinale Ende April in Bremerhaven qualifiziert.

In der Endrunde der Landes-Physik-Olympiade, die 09.03. in Magdeburg stattfand, konnte Anja Voigt (9n) einen 2. Preis erringen. Anja Sack (10n) erhielt eine Anerkennung. Qualifiziert für die Endrunde hatte sich zudem noch Hannah Linde (10n).

An dem Mannschaftswettbewerb Biologie in Erfurt nahmen Wilma Etzrodt, Noah Kriesch und Lena Wlodkowski (alle 10n) teil, an dem parallel stattfindenden Mannschaftswettbewerb Physik Jasmin Dettelbach, Hannah Linde und Anja Sack (alle 10n).

Für die zweite Runde des länderübergreifenden Wettbewerbs "Chemie die stimmt", die im März bei uns an der Landeschule ausgetragen wurde, konnten sich insgesamt 12 Portenser qualifizieren: aus der Klasse 9n Marius Erdmann, Adrian Fessner, Maraike Hülsmann, Paula Nidoschewsky, Gustav Pradel und Anja Voigt; aus der Klasse 10n Jasmin Dettelbach, Noah Kriesch, Christian Röse, Anja Sack, Antonia Schedewi und Lena Wlodkowski.

Von den Regionalausscheiden im Wettbewerb Jugend forscht liegen der Redaktion nur Teilergebnisse vor. Insgesamt konnten vier Portenser einen 1. Platz erlangen und sich damit für den Landesausscheid Ende März in Magdegurg qualifizieren: Sara Fish (12n) im Fachbereich Mathematik/ Informatik, Louise Kluge (12m) im Fachbereich Geografie/Raumwissenschaft, Aaron Reuter (11n) im Fachbereich Physik und Justus Vaerst (12n) im Fachbereich Arbeitswelt. 2. Plätze erlangten u.a. Klara Bestehorn und Jenny Hemstedt (beide 12n) im Fachbereich Technik, Klara Metzner (12n) im Fachbereich Chemie sowie Anna-Lena Giesert, Laura Nagler und Tim Schneider (alle 12n) im Fachbereich Arbeitswelt.

In der Robocup-Juniormeisterschaft nahmen Klatte und Johannes Lang (beide 10n) im März am Regionalausscheid in Berlin teil.

In dem Technikwettbewerb F1 in Schools, bei dem es darum geht, möglichst leichte und stromlinienförmige Rennwagenmodelle zu entwerfen, hat das Portenser Team "Transpforte", bestehend aus Jasmin Dettelbach, Valentin Herboth, Oliver Kallenberg, Noah Kriesch, Michelle Sturm und Lena Wlodkowski (alle 10n), Anfang März an der Regionalmeisterschaft Mitte in Wolfsburg teilgenommen und unter insgesamt 26 Teams den 2. Platz belegt. Hinzu kamen der Konstruktionspreis (Bestes Auto) und der 2. Platz in den K.O.-Rennen. Insgesamt sind sie damit für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. Mehr Infos unter www.f1inschools.de und auf der Facebookseite unseres Teams.

Am diesjährigen Bundeswettbewerb Fremdsprachen haben im Einzelsprachenwettbewerb insgesamt 38 Portenser Schülerinnen und Schüler teilgenommen. Dabei erreichten sie in den einzelnen Sprachen zahlreiche vordere Platzierungen, insbesondere in Latein, wo sie die ersten drei Plätze belegten: 1. Carl Meinhof (9s), 2. Ludwig Kramer (10m), 3. Alina Eberhardt (9s). In Russisch ging der 1. Platz ebenfalls an einen Portenser, nämlich an Niklas Krümling (10s), in Englisch, wo die Konkurrenz bekanntlich am größten ist, kamen Chiara Rose auf Platz 2 und Franziska Grünhardt auf Platz 3. Die beiden Letztgenannten gehörten hinsichtlich der erreichten Punktzahl sogar zu den drei Besten in Sachsen-Anhalt und erhielten daher neben den üblich Geld- und Sachpreisen eine dreitägige Sprachreise nach London sowie eine Einladung zu einem Sprachseminar in Wernigerade. Im Teamwettbewerb erhielt unsere Gruppe aus der Klasse 10s, bestehend aus Henriette Hartung, Klara Herrschmann, Maximilian Ködderitzsch, Jessica Ortholf, Josephine Protze und Helene Ulrich, für ihre spanische Nachrichtensendung den 2. Landespreis.

In dem Wettbewerb Jugend musiziert konnte Laetitia Hippe (9m) in der 2. Runde auf Landesebene eine der vorderen Platzierungen erringen und sich für die Endrunde auf Bundesebene qualifizieren, die im Juni in Pderborn stattfinden wird. Für die Landesrunde hatte sich ferner das Violinquartett "Pfortett" qualifiziert, bestehend aus Charlotte Beyrich, Tabea Dönicke, Helene Gööck und Luise Lehmann (alle 10/11m).

Am Chorwettbewerb in Wernigerode werden am 20.05. der Gemischte Jugendchor sowie das Männerquartett teilnehmen.

Im Geographiewettbewerb Diercke Wissen gab es auf Schulebene folgende Platzierungen: 1. Platz: Gustav Pradel (9n), 2. Platz: Helena Storde (10m), 3. Platz: Christian Röse (10n) und Anja Voigt (9n), beide punktgleich.

Bewerbungen für 2017/18

Die Bewerbunsgphase ist abgeschlossen. Anfang März haben die letzten Aufnahmeprüfungen stattgefunden. Die Ergebnisse wurden den Bewerbern schriftlich mitgeteilt.

Einen Überblick über die Aufnahmebedingungen und den Ablauf des gesamten Bewerbungsverfahrens finden Sie auf der Seite Aufnahmeverfahren.

info@landesschule-pforta.de
++49 - (0)34463 - 35 171
++49 - (0)34463 - 26 839
Google Map

© 2017 Landesschule Pforta